>>Hier gibt's den Spielplan 2019/20 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!


Spielplan 2019/20

Spieldetails

Schwenninger Wild Wings

4:5

Freitag, 15.11.2019 - 19:30
Helios Arena, Schwenningen

Kölner Haie

Statistik

Tore:

1:0 01:24 T. Bourke #70

1:1 05:21 L. Dumont #13

1:2 27:37 Z. Sill #24

2:2 33:33 T. Bourke #70

3:2 35:52 M. Blunden

4:2 50:28 P. Cannone #11

4:3 54:14 Z. Sill #24

4:4 55:52 A. Oblinger #50

4:5 58:42 J. Bast #16

 

Zuschauer: 5187

Spielbericht

Unglückliche Niederlage gegen Köln

(jef) Die Wild Wings haben im Heimspiel gegen Köln trotz 4:2 Führung im letzten Drittel am Ende mit 4:5 verloren und stehen trotz streckenweise guter Leistung, in einem spannenden und umkämpften Spiel, mit leeren Händen da. Die Gäste drehten das Spiel in den letzten knapp sechs Minuten mit drei Toren zu ihren Gunsten.

Luft anhalten war bereits in der ersten Minuten angesagt. Dustin Strahlmeier musste nach einem Konter der Haie gegen Akeson und gleich doppelt gegen Hanowski Kopf und Kragen riskieren. Fast im Gegenzug die Führung für die Schwenninger. Matt Carey passte nach gewonnenem Zweikampf auf Troy Bourke und dieser lies Weitzmann im Tor der Gäste beim folgenden eins gegen eins keine Chance (2.) Ein Start nach Maß. Die Partie beruhigte sich in den folgenden Minuten ein wenig und es war ein Fehler der Wild Wings, der die Gäste zurück ins Spiel brachte. Mark Fraser spielte einen Forecheck viel zu tief ins Drittel der Gäste zu Ende, wurde aber auch durch keinen der Stürmer nach hinten abgesichert. Luka Dumont stieß in die Lücke und vollendete souverän zum 1:1 Ausgleich (6.). Die Schwenninger verloren in den folgenden Minuten immer wieder die Ordnung im Spiel, Dustin Strahlmeier hielt den Kasten aber bis zur Pause sauber.

Das zweite Drittel begann mit druckvollen Angriffen der Kölner. Glück für die Wild Wings, Marcel Müller traf aus kurzer Distanz nur den Pfosten. In der 28. Spielminuten aber doch der Führungstreffer für die Haie. Zach Sill traf unhaltbar zur Gästeführung. Die Schwenninger kamen aber zurück. Wieder war es der beste Spieler des Spiels, Troy Bourke, der per sehenswertem Alleingang alle Kölner abschüttelte und zum 2:2 Ausgleich traf (34.). Es kam noch besser. In Überzahl und nach schöner Vorlage von Pat Cannone und Markus Poukkula traf Mike Blunden zur umjubelten Führung (36.).

Die ersten Minuten im Schlussabschnitt neutralisierten sich die Mannschaften größtenteils. Das erste Highlight setzte Pat Cannone. Nach sehenswerter Einzelaktion versenkte Cannone die Scheibe in die langen Ecke zur 4:2 Führung (51.). Die Kölner drückten folgend aber immer mehr auf das Gaspedal und den Schwenningern schien ein Stück weit die Luft auszugehen. Anders ist schwer zu erklären, dass innerhalb von vier Minuten aus der Führung ein Rückstand wurde. Erneut Sill per Bauerntrick (55.), Oblinger im Nachschuss in Überzahl (56.) und Bast nach verlorenem Bully der Wild Wings (59.) drehten das Spiel in den letzten Minuten. Eine bittere und unnötige Niederlage für das Team von Coach Thompson.

Weiter geht es am Sonntag mit dem Spiel in Nürnberg.

Tore:
1:0 01:24 T. Bourke #70
1:1 05:21 L. Dumont #13
1:2 27:37 Z. Sill #24
2:2 33:33 T. Bourke #70
3:2 35:52 M. Blunden
4:2 50:28 P. Cannone #11
4:3 54:14 Z. Sill #24
4:4 55:52 A. Oblinger #50
4:5 58:42 J. Bast #16

Zuschauer: 5187

pt async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-34639626-1">