05.01.2020

Heimsieg gegen Bremerhaven

Mike Blunden trifft in der Verlängerung zum 3:2 Endstand

(jef) Die Wild Wings haben das erste Heimspiel des Jahres 2020 mit 3:2 n.V. (0:1, 1:0, 1:1, 1:0) gewonnen. Neben dem Game Winner von Mike Blunden trafen Markus Poukkula und Jordan Caron für die Schwenninger.

Bereits in den ersten Minuten hatten beide Teams gute Chancen in Führung zu gehen. Mike Blunden scheiterte mit einer Direktabnahme und ein Schuss von Jordan Caron wurde erfolgreich geblockt. Auf Seiten der Gäste scheiterte Urbas an Dustin Strahlmeier und Mauermann verzog aus bester Position. Die Gästeführung fiel nach nur fünf Sekunden Überzahlspiel. Nach einer unnötigen Strafe gegen Mark Fraser wurde McMillian vor dem Tor gänzlich frei gelassen und fälschte einen Schuss von der blauen Linie zum 0:1 ins Tor ab (9.). Die Wild Wings taten sich schwer ins Spiel zu kommen und leisteten sich deutlich zu viele leichte Fehler. Feser und Verlic verpassten in dieser Phase die Führung für die Gäste auszubauen. Es dauerte bis zur 38. Spielminute ehe die Fans der Wild Wings zum ersten Mal jubeln durften. Nach schöner Vorlage von Alex Weiß und Christopher Fischer schob Jordan Caron den Puck zum 1:1 Ausgleich über die Linie. In der 42. Spielminute die erstmalige Führung für die Schwenninger. Markus Poukkula fälschte einen Schuss von Christopher Fischer zum 2:1 ins Tor der Gäste ab. Bremerhaven drückte folgend aber nochmals deutlich mehr aufs Gas und wurde belohnt. Feser schloss einen sehenswerten Angriff ebenso sehenswert zum 2:2 Ausgleich ab (52.). So blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim alles in allem verdienten Unentschieden.

In der Verlängerung scheiterte erst Matt Carey noch an Gudlevskis, Mike Blunden machte es wenig später besser und verwandelte einen Alleingang zum umjubelten 3:2 Siegtreffer.

Tore:
0:1 08:19 C. McMillan #27
1:1 37:08 J. Caron #57
2:1 41:20 M. Poukkula #63
2:2 51:30 J. Feser #71
3:2 63:47 M. Blunden #9

Zuschauer: 4891

pt async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-34639626-1">