#wirSindSchwenningen

Hier gibt's den Spielplan 2017/18 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!

Spieldetails

EHC Biel-Bienne (in Kreuzlingen)

5:4 n.P. (0:3, 3:0, 1:1, 1:0)

Donnerstag, 24.08.2017 - 18:30
Eisstadion Biel, Biel

Schwenninger Wild Wings

Statistik

Spielbericht

Knappe Niederlage gegen Biel

(bo) Die Schwenninger Wild Wings mussten sich am Abend dem EHC Biel knapp mit 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Mirko Höfflin, Tim Bender und Will Acton mit einem Doppelpack schossen die Tore für Schwenningen.

Trainer Pat Cortina musste auf Anthony Rech verzichten, der Stürmer wurde unter der Woche Vater und weilt derzeit in Frankreich bei seiner Familie. Zudem fielen auch Istvan Bartalis (Unterkörperverletzung) und Andreé Hult (Grippe) aus. Dafür durfte sich Cortina über einen Rückkehrer freuen: Simon Danner meldete sich beim Spiel gegen den EHC Biel nach überstandener Handverletzung auf dem Eis zurück.

Biel zwar optisch leicht überlegen im ersten Drittel, die Tore machten aber die Wild Wings. Den Anfang machte Mirko Höfflin in der dritten Spielminute. Im Powerplay traf der Stürmer zur frühen Führung. Und Schwenningen zeigte sich weiter kaltschnäuzig und extrem effektiv. In der 11. Spielminute erhöhte Tim Bender auf 2:0, Will Acton erzielte mit einem Alleingang in der 19. Minute gar das 3:0.

Nach dem Wechsel ging es weiter munter hin und her. Die Eidgenossen glichen durch McFlikier (25./36.) und Schmutz (34.) aus. Im letzten Abschnitt wurde es ruppiger, beide Mannschaften nahmen sehr viele Strafzeiten. Als Will Acton zwei Minuten vor dem Ende zur erneuten Führung traf, schien Schwenningen schon auf der Gewinnerstraße zu sein, doch 14 Sekunden vor Schluss traf Jason Fuchs zum Ausgleich.

Damit ging es in die Verlängerung, hier sollten aber keine weiteren Tore mehr fallen. Im Penaltyschießen scheiterten Marcel Kurth und Mirko Höfflin am Pfosten, Valentin Nussbaumer traf zum entscheidenden Penalty und sicherte dem EHC Biel den Sieg.