#wirSindSchwenningen

Hier gibt's den Spielplan 2017/18 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!

Spieldetails

Augsburger Panther

3:4 n.P (2:2, 1:1, 0:0, 0:1)

Freitag, 23.09.2016 - 19:30
Curt-Frenzel-Stadion, Augsburg

Schwenninger Wild Wings

Statistik

Tore:

07:46 SWW 0:1 István Bartalis (Jiri Hunkes, Tim Bender)

10:28 AUG 1:1 Braden Lamb (Mark Cundari, Evan Trupp)

11:35 SWW 1:2 Andreé Hult (Tim Bender)

15:43 AUG 2:2 Trevor Parkes

22:09 SWW 2:3 Ulrich Maurer (Sascha Goc, Lennart Palausch)

23:18 AUG 3:3 Benjamin Hanowski (Evan Trupp, Thomas Jordan Trevelyan)

Penalty 3:4 SWW Jerome Samson

 

Strafen:

Augsburg: 10min

Schwenningen: 14min + 10min (Kaijomaa)

Spielbericht

Auswärtssieg!

(hk) Die Wild Wings siegen nach einer umkämpften Partie in Augsburg und bringen damit den ersten Auswärtssieg der noch jungen Saison ist unter Dach und Fach!

Die Anreise der Wild Wings dauerte etwas länger als erhofft und so traf man nach fast fünf Stunden Busfahrt dennoch pünktlich in der Fuggerstadt ein. Die Busfahrt war den Gästen aus Schwenningen aber zu Beginn der Partie nicht anzumerken. Die erste Reihe mit Andreé Hult, István Bartalis und Jérôme Samson setzte den Augsburgern offensiv gleich mal richtig zu. Schwenningen blieb die bessere Mannschaft. István Bartalis veredelte eine schöne Bewegung in der 8. Minute zur Führung für dei Neckarstädter. Die Führung sollte allerdings keine lange Zeit andauern. Braden Lamb glich für die Hausherren kurze Zeit später in Überzahl aus. Aber auch die Wild Wings wussten schnell zu antworten. Tim Bender mit schönem Pass auf Andreé Hult, der sich an den langen Pfosten davongestohlen hatte, und der ab mit der Scheibe ins Tor. Aber wieder brachte ein Überzahlspiel der Panther den Ausgleich. Parkes fälschte erfolgreich einen Schuss seines Verteidigers ins Netz ab.

Im zweiten Abschnitt kamen die Augsburger besser aus der Kabine und drückten die Schwenninger ins eigene Drittel. Doch ein schöner Spielzug der jungen 4. Sturmreihe brachte die erneute Führung. Sascha Goc hatte abgezogen und Daniel Schmölz am Ende abgestaubt. Der Löwenanteil des Tores ging jedoch an Kai Herpich und Lennart Palausch, die stark die Scheibe im gegnerischen Drittel behaupteten. Aber so gut wie es zum Teil in der Offensive funktionierte, umso schwächer lief es manchmal in der Defensive. Eine schnelle Zwei auf Eins-Situation nutze Hanowski trocken zum erneuten Ausgleich. Dieser Treffer war so etwas wie der Brecher für den Spielfluss. Gute Kombinationen und Pässe wollten beiden Mannschaften nur noch selten gelingen. Obwohl Augsburg den besseren Eindruck hinterließ, konnten sie auch keinen weiteren Treffer mehr erzielen.

Das letzte Spieldrittel entwickelte sich mehr und mehr zu einer umkämpften Partie. Der Spielfluss wollte nicht mehr wirklich aufkommen, jedoch nahm das Spieltempo mit zunehmender Zeit wieder etwas mehr zu. Augsburg war in den ersten Minuten besser und Schwenningen hielt dagegen. In den letzten Minuten erspielten sich die Wild Wings nochmal ein paar Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden, aber keine konnte verwertet werden. Die folgende Overtime brachte auch kein Ergebnis.

Im entscheidenden Penaltyschießen hatten die Wild Wings die besseren Nerven. Jérôme Samson verwandelte den zweiten Schuss, während die Augsburger an Dustin Strahlmeier oder der Querlatte scheiterten.

Die Wild Wings holen ihre ersten Auswärtspunkte der Saison und können endlich in Augsburg gewinnen.

Weiter geht es am Sonntag um 14:00 Uhr mit dem Heimspiel gegen die Eisbären aus Berlin. Tickets gibt es unter: https://www.eventimsports.de/ols/wildwings oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tore:
07:46 SWW 0:1 István Bartalis (Jiri Hunkes,  Tim Bender)
10:28 AUG 1:1 Braden Lamb  (Mark Cundari, Evan Trupp)
11:35 SWW 1:2 Andreé Hult (Tim Bender)
15:43 AUG 2:2 Trevor Parkes
22:09 SWW 2:3 Daniel Schmölz (Sascha Goc, Lennart Palausch)
23:18 AUG 3:3 Benjamin Hanowski (Evan Trupp, Thomas Jordan Trevelyan)
Penalty 3:4 SWW  Jerome Samson

Strafen:
Augsburg: 10min
Schwenningen: 14min + 10min (Kaijomaa)