#wirSindSchwenningen

Hier gibt's den Spielplan 2017/18 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!

Spieldetails

Schwenninger Wild Wings

1:3 (1:0, 0:2, 0:1)

Montag, 26.12.2016 - 16:45
Helios Arena, Schwenningen

Grizzlys Wolfsburg

Statistik

Tore:

11:54 mins. (1:0) - SWW - Andreé Hult #12

23:27 mins. (1:1) - WOB - Tyler Haskins #10

31:41 mins. (1:2) - WOB - Jeremy Dehner #2

55:19 mins. (1:3) - WOB - Jeffrey Likens #9

 

Strafen:

Schwenningen 4min

Wolfsburg 8min

 

Zuschauer: 4271

Spielbericht

Heimserie gerissen

(jef) Nach zuletzt vier Heimsiegen in Folge haben die Schwenninger am zweiten Weihnachtsfeiertag mit 1:3 (1:0, 0:2, 0:1) gegen die Grizzlies aus Wolfsburg verloren. Neben den Dauerverletzten Markus Poukkula, Steven Billich und Jiri Hunkes fehlten auf Seiten der Hausherren auch Sascha Goc, Stefano Giliati und kurzfristig Uli Maurer. Es galt somit die Kräfte gut einzuteilen um gegen die läuferisch und technisch starken Wolfsburger bestehen zu können.

In einem von Anfang an umkämpften Spiel konnten die Schwenninger das erste Ausrufezeichen setzten. In einfacher Überzahl zog Istvan Bartalis ab, Felix Brückmann im Tor der Wolfsburger konnte nicht festhalten und Andree Hult hatte wenig Probleme das 1:0 zu erzielen. Kurze Zeit später zog Jake Hansen von rechts ab, traf aber nur die Latte. Auf der anderen Seite verrichteten die Wild Wings ein ums andere Mal Schwerstarbeit gegen die Angriffe der Wolfsburger.

Mehr und mehr kristallisierte sich aber bereits zu Beginn des zweiten Drittels heraus, dass die letzten Spiele viel Kraft gekostet haben und Wolfsburg noch mehr zulegen konnte. Nach einem grenzwertigen Zweikampf hinter dem Tor von Joey MacDonald verlor Alex Trivellato seinen Schläger und die Wolfsburger nutzen das kurze Durcheinander eiskalt. Tyler Haskins zog zum Tor und vollendete zum verdienten 1:1. Die Gäste spielten sich nun teilweiße im Drittel der Schwenninger fest. Als Jeremy Dehner abzog war Joey Mac Donald zwar am Puck dran, die Bogenlampe konnte aber nur noch hinter der Linie von Will Acton geklärt werden. Die Schiedsrichter bemühten noch den Videobeweiß und entschieden auf Tor.

Somit ging es mit einem knappen Rückstand ins letzte Drittel. Das Team von Trainer Pat Cortina versuchte zwar den Spieß nochmals umzudrehen, letztendlich fehlte aber die Kraft gegen clevere Wolfsburger.

Den Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte Jeffrey Likens mit einem schönen Schlagschuss in Überzahl.

Es gilt sich nun sehr schnell zu regenerieren, denn am Mittwoch geht es bereits mit dem Spiel in München weiter.

Tore:
11:54 mins. (1:0) - SWW - Andreé Hult #12
23:27 mins. (1:1) - WOB - Tyler Haskins #10
31:41 mins. (1:2) - WOB - Jeremy Dehner #2
55:19 mins. (1:3) - WOB - Jeffrey Likens #9

Strafen:
Schwenningen 4min
Wolfsburg 8min

Zuschauer: 4271