#wirSindSchwenningen

Hier gibt's den Spielplan 2017/18 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!

Spieldetails

EHC Olten

2:5 (0:2,2:1,0:2)

Freitag, 19.08.2016 - 19:45
Rienzstadion Bruneck, Olten

Schwenninger Wild Wings

Statistik

0:1 (6.) Kurth

0:2 (12.) Kaijomaa

0:3 (26.) El-Sayed

1:3 (38.) Schneuwly

2:3 (39.) Ulmer

2:4 (56.) El-Sayed

2:5 (60.) Samson

Spielbericht

Sieg in der Schweiz

(bo) Die Schwenninger Wild Wings kamen am Abend zu einem verdienten 5:2-Erfolg (2:0,1:2,2:0) beim EHC Olten. Unterm Strich bleibt für Schwenningen aber die weiße Testspielweste nach den Siegen in Freiburg und Olten. Am kommenden Sonntag geht es nun gegen die Löwen aus Frankfurt. Bully ist um 18 Uhr in der Helios-Arena.

Schwenningen kam nur zögerlich in die Partie, denn die Hausherren aus Olten bestimmten die Anfangsphase. Aber nach gut fünf Minuten übernahmen die Wild Wings mehr und mehr das Spielgeschehen.

In der 6. Spielminute war es Marcel Kurth, der eine blitzsaubere Kombination über Samson und Acton zum 1:0 für Schwenningen abschloss. In der 12. Spielminute legte Kalle Kaijomaa im Powerplay nach und erzielte von der blauen Linie das 2:0.

Nach dem Wechsel erhöhte Marc El-Sayed gar zum 3:0- Sascha Goc hatte mit abgezogen, der Stürmer den Schläger dazwischen gehalten und die Scheibe zappelte im Netz.

Die letzten beiden Minuten des zweiten Drittels dürften Trainer Pat Cortina dann ganz und gar nicht gefallen haben. Denn Schwenningen- bis dahin Spiel bestimmend- brachte die Hausherren wieder zurück ins Spiel. In der 39. und 40 Spielminute kamen die Eidgenossen plötzlich wieder heran. Schneuwly und Ulmer machten es per Doppelschlag wieder spannend.

Nach dem letzten Wechsel machte Olten noch einmal Druck. Aber Marc El-Sayed brachte Schwenningen auf die Siegerstraße. Vier Minuten vor dem Ende zog er eiskalt ab und traf zum 4:2. Den Schlusspunkt setzte Jerome Samson, der einen Schuss von Kalle Kaijomaa unhaltbar ins Netz abfälschte. Am kommenden Sonntag geht es weiter, dann steht der Test gegen den Zweitligisten Frankfurt auf dem Programm.

Bully ist um 18 Uhr- Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Fanshop der Wild Wings in der Jakob-Kienzle-Straße (Samstag von 10.00-14.00 Uhr) und online unter www.eventimsports.de/ols/wildwings