#wirSindSchwenningen

Hier gibt's den Spielplan 2016/17 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!

Spieldetails

EHC Freiburg

2:4 (1:1, 1:2, 0:1)

Samstag, 13.08.2016 - 16:00
Franz-Siegel-Halle, Freiburg

Schwenninger Wild Wings

Statistik

0:1 (13.) Goc

1:1 (19.) Haluza

2:1 (22.) Linsenmaier

2:2 (25.) Acton

2:3 (28.) Samson

2:4 (56.) Pokkula

Spielbericht

Derbysieg zum Auftakt!

(bo) Mit einem 4:2-Sieg (1:1, 2:1, 1:0) sind die Schwenninger Wild Wings in die Vorbereitung zur neuen DEL-Saison gestartet.

Vor 3.110 Zuschauern in der Franz-Siegel Halle erwischte Schwenningen den besseren Start und ging verdientermaßen in der 13. Minute in Führung. Sascha Goc erzielte den ersten Treffer der Saison 2016/17 in Überzahl.

Schwenningen erarbeitete sich vorher ein klares Chancenplus, machte  aber zu wenig aus seinen Möglichkeiten. 93 Sekunden vor der ersten Pausensirene kam Freiburg zum überraschenden Ausgleich. Im Powerplay war es Petr Haluza, der Joey MacDonald überwinden konnte. Nach dem Seitenwechsel waren es plötzlich die Wölfe, die den Ton angaben. Nicht ganz überraschend diesmal der Führungstreffer durch Niko Linsenmaier- 76 nach Wiederbeginn.

Die kalte Dusche zur rechten Zeit, denn mit einem Doppelschlag glich Schwenningen zunächst durch Will Acton aus. Jerome Samson war es in der 28. Spielminute, der seine Mannschaft in Führung brachte. Eine tolle Kombination von Acton und Samson war den Treffern vorausgegangen.

Im letzten Drittel war Schwenningen weiter von der Spielanlage die bessere Mannschaft, Freiburg blieb aber immer wieder Torgefährlich und verlangte der Mannschaft von Trainer Pat Cortina alles ab. Schwenningen gelang durch Markus Poukkula in der 55. Spielminute noch der 4:2-Endstand.