Hier gibt's den Spielplan 2017/18 als ics-Datei für für Euren Kalender in Outlook, iPhone, Google, ...!

Spieldetails

Iserlohn Roosters

1:2 n.V. (1:1, 0:0, 0:0, 0:1)

Freitag, 08.09.2017 - 19:30
Eissporthalle Iserlohn, Iserlohn

Schwenninger Wild Wings

Statistik

Tore:

02:52 mins. (0:1) - SWW - Will Acton #41

03:28 mins. (1:1) - ISR - Johan Larsson #3

62:39 mins. (1:2) - SWW - Mirko Höfflin #61

 

Strafen:

Iserlohn 6min

Schwenningen 6min

Spielbericht

Perfekter Start in die Saison

(bo) Mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung ist den Schwenninger Wild Wings ein perfekter Auftakt in die neue Saison geglückt. Will Acton brachte seine Mannschaft früh in Führung. Den entscheidenden Treffer zum 2:1 erzielte Mirko Höfling in der Verlängerung.

Trainer Pat Cortina konnte bis auf den verletzten Dominik Bittner auf alle Spieler zurückgreifen. Kai Herpich wird am Wochenende beim Kooperationspartner Freiburg eingesetzt, Lenhart Plausch erhielt als dreizehnter Stürmer den Vortritt vor Dominik Bohac, der nicht zum Einsatz kam.

Das Spiel begann ohne jegliche Abtastphase, beide Mannschaften suchten sofort den Vorwärtsgang. Gefälliger kamen die Wild Wings in die Partie, die sich gleich vom Eröffnungsbully weg ihre Chancen erarbeiteten.

In der dritten Spielminute Durcheinander vor dem Tor der Roosters und Will Acton bugsierte die Scheibe über die Torlinie. Es war der erste Treffer der Wild Wings in der laufenden Saison- und der gebührte natürlich dem Kapitän Acton.

Doch lange durften sich die 250 mitgereisten Fans der Wild Wings nicht über den Führungstreffer freuen, denn bereits 30 Sekunden später glichen die Hausherren durch Johan Larsson aus. Mit einem Schuss von der blauen Linie konnte er Dustin Strahlmeier überwinden. Das Spiel weiter mit hohem Tempo und zahlreichen Chancen. Die Beste auf Seiten der Wild Wings hatte Markus Poukkula in der achten Minute nach feiner Vorarbeit von Marcel Kurth. Sebastian Dahm reagierte aber gut und verhinderte den erneuten Rückstand.

Nach dem Wechsel war Iserlohn die tonangebende Mannschaft und Dustin Strahlmeier musste ein ums andere Mal sein ganzes Können unter Beweis stellen. 30 Sekunden vor der zweiten Sirene reagierte er weltklasse gegen Jason Jaspers.

Auch im letzten Abschnitt hatten beide Mannschaften ihre Chancen, aber weitere Treffer sollten nicht fallen. Und so ging es in die Verlängerung. Dort sicherte Mirko Höfflin seiner Mannschaft mit dem 2:1 den Zusatzpunkt. Die mitgereisten Fans aus Schwenningen feierten ihr Team und dürften zufrieden die Heimreise nach Schwenningen angetreten haben.

Hier gibts die Videozusammenfassung zu sehen

https://www.telekomsport.de/event/iserlohn-roosters-schwenninger-wild-wings/2543

Am kommenden Sonntag geht es weiter- zu Gast sind die Adler aus Mannheim ab 16.30 Uhr.

Sichert euch jetzt noch ein Ticket im Vorverkauf. Im Fanshop, an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter http://www.wildwings.reservix.de

Die Abendkassen öffnen am Sonntag 90 Minuten vor Spielbeginn- falls noch Tickets verfügbar sind. Und hier müsst ihr auch einen Aufschlag bezahlen. Weitere Infos über den Ticketkauf, die Vorverkaufsstellen und die einzelnen Preise findet ihr unter http://www.wildwings.de/web/tickets/tickets-kaufen/