#wirSindSchwenningen
18.11.2014

Trainer Stefan Mair von Aufgaben entbunden

"Haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht"

(bo) Die Schwenninger Wild Wings haben Trainer Stefan Mair mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden. „Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, da wir die Arbeit von Stefan Mair in den letzten beinahe zweieinhalb Jahren sehr zu schätzen gelernt haben. Er hat immer sehr akribisch und engagiert gearbeitet, aber die Serie von zuletzt acht Niederlagen in Folge haben unseren Entschluss reifen lassen, einen neuen Impuls zu setzen, um die Mannschaft wachzurütteln“, erklären die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Thomas Burger und Michael Werner.

Stefan Mair kam zur Saison 2012/13 nach Schwenningen und führte die Mannschaft ins Finale der Zweitliga Playoffs. Mit der Rückkehr in die Deutsche Eishockey Liga der Schwenninger Wild Wings feierte Mair ein Jahr später sein Debüt als DEL-Trainer.

Interimsmäßig wird die Mannschaft von Sportmanager Alexander Jäger und Co-Trainer Dave Chambers beim heutigen Auswärtsspiel in Nürnberg geleitet.

Die Schwenninger Wild Wings bedanken sich bei Stefan Mair für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm für seine Zukunft alles erdenklich Gute.