#wirSindSchwenningen
10.04.2008

Der Countdown läuft

Viertes Halbfinale morgen im Bauchenbergstadion

Noch gut ein Tag, dann ist es soweit: Das vierte Halbfinale zwischen den Schwenninger Wild Wings steht am (morgigen) Freitag um 20 Uhr an. Ein Duell, das laut Trainer Greg Pruden im Kopf entschieden wird. Mentale Stärke muss sich in erster Linie aus dem eigenem Glauben entwickeln. Geht man nach den Gesichtern der Spieler, so sind sie sehr entschlossen.

Aber der Gegner, die souveränen Vorrundensieger aus Kassel, wird natürlich dagegenhalten. „Wir müssen von Anfang an Druck machen“, so Trainer Greg Pruden. Der Kanadier wünscht sich für morgen eine lautstarke Unterstützung seines Teams. „Das kann schon beflügeln. Mit 5000 Leuten im Rücken fühlt man sich noch stärker.“

Um das zu unterstreichen, reicht ein Blick in die Historie. Die Wild Wings waren meistens Außenseiter. Meistens kam ein Gegner mit breiter Brust in den Bauchenberg. Meistens wurde die Gastmannschaft so empfangen, dass schon beim Betreten des Eises kaum mehr eine breite Brust zu sehen war. Nicht immer, aber sehr oft wurde der Gegner vom Publikum förmlich aus der Halle gepfiffen und die Wild Wings nach vorne getrieben.

Noch gibt es ausreichend Stehplatzkarten für das vierte Duell der beiden Mannschaften. Dennoch lohnt sich sicher eine frühe Anreise, denn das Stadion wird sicher gut gefüllt sein. Zudem sind die Parkplätze auf dem BSV-Parkplatz wegen des Frühlingsfests nicht zu benutzen. Die Wild Wings und die Polizei bitten die Besucher, auf die Messeparkplätze auszuweichen.

Spielbeginn am morgigen Freitag ist wie gewohnt 20 Uhr!