01.02.2018

Highlight von der Pause

Wild Wings empfangen Berlin

Bild: Jens Hagen

(bo) So spannend war der Endspurt in der Deutschen Eishockey Liga noch nie. Und mitten drin im Geschehen sind die Schwenninger Wild Wings. Im Kampf um die Playoff Plätze geht es am morgigen Freitag gegen die Eisbären Berlin. Tickets im Stehplatzbereich gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Fanshop und online.

5.000 plus! Das ist die Kulisse, vor der die Schwenninger Wild Wings das nächste Endspiel im Kampf um die Playoff Plätze gegen die Eisbären Berlin angehen werden. 4.300 Karten sind bereits weg, die Sitzplätze in der Helios-Arena sind seit Tagen ausverkauft. Dazu melden sich pünktlich zum Saisonfinale zwei zuletzt verletzte Spieler zurück. Andreé Hult und Benedikt Brückner melden sich noch vor der Olympiapause zurück auf dem Eis und wollen ihren Beitrag leisten gegen den Tabellendritten aus Berlin.

»Wir freuen uns natürlich, dass Benedikt wieder zurück ist. Dadurch haben wir mehr Optionen und sind in der Tiefe besser aufgestellt«, sagt Trainer Pat Cortina. Für Brückner gilt das Hauptaugenmerk erst einmal wieder Spielpraxis zu sammeln. »Ich fühle mich gut und habe gut trainiert. Wichtig ist für mich, dass ich wieder in den Rhythmus finde und zunächst einmal einfaches Eishockey spiele.«

Dabei konzentriert man sich auch beim Spiel gegen die Eisbären Berlin vornehmlich auf das eigene Spiel. »Damit sind wir in der ganzen Saison meist gut gefahren und wir werden jetzt nichts daran ändern. Wir konzentrieren uns auf unser Spiel und wollen das auch aufs Eis bringen«, sagt der Verteidiger. Angeschlagen ist hingegen Marc El-Sayed, der an einer Unterkörperverletzung laboriert. Trainiert hat der Stürmer dennoch und wird aller Voraussicht nach auflaufen können.

Schwenningen geht als Tabellenneunter in das Spiel gegen die Hauptstädter. Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf die Verfolger aus Augsburg und Düsseldorf- und der soll natürlich mit in die Olympiapause mitgenommen werden. Aber auch nach oben hin ist noch alles offen, denn zwischen dem Tabellenvierten aus Köln und dem Neunten aus Schwenningen liegen gerade einmal fünf Punkte- bei noch vier ausstehenden Partien.

 

Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Tickets für alle restlichen Heimspiele gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online und im Fanshop der Wild Wings in der Jakob-Kienzle-Straße. Alle Infos zum Kartenkauf, zu den Vorverkaufsstellen in deiner Umgebung und den Ticketpreisen gibt es hier. Zum Online Ticketshop geht es hier.