#wirSindSchwenningen
02.11.2017

Vorfall gegen Bremerhaven

Statement der Schwenninger Fanclubs und des Wild Wings Fanprojektes zum gestrigen Vorfall

Das gestrige Spiel unserer Wild Wings gegen Bremerhaven wurde überschattet von einer Aktion, deren Ziel es war, überregionale Aufmerksamkeit zu erhaschen. Dies ist auf eine beispiellos dämliche Art und Weise leider auch gelungen.

Die Bilder gingen durchs Netz und so ist jedem bekannt, dass der Mannschaftsbus unserer Gäste beschmiert und verunstaltet wurde. Dem Ansehen aller Schwenninger Fans wurde damit schwer geschadet, was wir als Fanclubs und auch als Fanprojekt der Wild Wings so nicht hinnehmen können.

Wir distanzieren uns daher ganz klar von dieser Aktion und verurteilen sie aufs Schärfste. Wir entschuldigen uns für diese Tat bei den Verantwortlichen der Pinguins, ebenso natürlich beim betroffenen Busunternehmer. Es bleibt zu hoffen, dass er nicht auf dem Schaden sitzen bleibt, welchen diese Dummheit verursacht hat. Und wir rufen alle Schwenninger Fans auf, hier nicht wegzuschauen, sondern es der Polizei zu melden, wenn Euch irgendetwas zu dieser Tat einfällt oder Euch irgendetwas bekannt ist.

Die Schwenninger Eishockeykultur besteht darin, dass wir unsere Mannschaft sowohl daheim, als auch auswärts anfeuern und hinter ihr stehen. Sie besteht nicht darin, dass wir andere Mannschaften und Fans durch unser Verhalten in irgendeiner Art schädigen. Wir sind betroffen von dieser Schmiererei, weisen aber gleichzeitig einen Pauschalverdacht auf alle Schwenninger Fans, Fanclubs und Fangruppierungen zurück. Solche geistigen Tiefflieger gibt es in jeder Sportart, und jeder Verein ist auf die eine oder andere Art davon schon einmal betroffen gewesen. Wichtig ist, dass durch das kollektive Verhalten aller Fans verhindert wird, solchen Individuen eine Plattform zu geben. Dies wollen wir als Schwenninger Fans und Fanclubs tun. Ein Schritt dazu ist diese Entschuldigung an Bremerhaven und die Verurteilung dieser Tat.

Für die Schwenninger Fanszene

Wolfgang Jack
Alexander Laufer
(Fanbeauftrage der Schwenninger Wild Wings)