29.09.2017

Deutschland-Tour beginnt

Wild Wings auswärts in Nürnberg, Bremerhaven und Augsburg gefordert

(bo) Um Punkt acht Uhr hat sich der Tross der Schwenninger Wild Wings Richtung Frankenland aufgemacht. Die Reise nach Nürnberg ist der Auftakt einer kleinen Deutschland-Tour, die den Mannschaftsbus der Schwenninger Wild Wings einmal quer durch Deutschland führt.

Nach dem Gastspiel in Nürnberg (Bully 19.30 Uhr) geht es am nächsten Tag weiter nach Bremerhaven. Auf die Fischten Pinguins treffen die Wild Wings am Sonntag, um danach wieder Richtung Süden zu düsen. Augsburg ist dann das letzte Reiseziel, bevor es wieder zurück in die Heimat geht.

 

Pat Cortina und seine Mannschaft nehmen es sportlich und der Trainer kann den langen Stunden im Bus auch etwas Positives abgewinnen. „Ich hoffe, die Mannschaft wächst in diesen Tagen noch mehr zusammen“, so der Trainer vor der Abfahrt. Nicht mit dabei sein wird Kalle Kaijomaa, der mit einer Oberkörperverletzung ausfallen. Dennoch bleibt ein kleines Stück Hoffnung, dass der routinierte Verteidiger zumindest in Bremerhaven auflaufen kann. »Kalle wird selbstständig trainieren und danach wissen wir, ob es Sinn macht, dass er der Mannschaft nachreist.« Kai Herpich ist noch angeschlagen und wird ebenfalls ausfallen.

 

Mit den Ice Tigers wartet ein echtes »Top-Team« auf Schwenningen. So beschreibt Trainer Pat Cortina den heutigen Gegner. »Sie haben in allen Mannschaftsteilen sehr gute Spieler in ihren Reihen, sind vor allem im Sturm brandgefährlich.«

Aber mit den zuletzt gezeigten Leistungen dürfen sich die Wild Wings getrost etwas ausrechnen. Am Liebsten würde Cortina eine gute Mischung finden. »Vom Spielerischen wünsche ich mir eine Leistung wie gegen Ingolstadt, vom Ergebnis her ein Spiel wie gegen Straubing.«

Beim dritten Aufeinandertreffen hintereinander gegen eine bayerische Mannschaft wäre das zumindest die logische Konsequenz.

 

Spielbeginn in Nürnberg ist um 19.30 Uhr. Alle Infos und Tore gibt es im Liveticker auf wildwings.de

Natürlich wird das Spiel auch wieder auf telekomsport live und in voller Länge übertragen.