#wirSindSchwenningen
21.04.2017

Onlinekauf wird günstiger

Neue Gebührenstruktur im Vorverkauf der Wild Wings

(bo) Neue Saison, neue Struktur. Die Wild Wings haben die Vorverkaufsstruktur ihrer Tickets rundum erneuert. Das Wichtigste vorab: trotz leichter Erhöhung im Bereich der Stehplätze und Sitzplätze kann man beim frühzeitigen Kauf eines Einzeltickets sparen. wildwings.de hat für euch die wichtigsten Fakten zusammengestellt.

»In aller erster Linie ging es uns darum, den Vorverkauf in der kommenden Saison zu stärken. Gemeinsam mit unserem neuen Ticketanbieter  Reservix haben wir daher die Vorverkaufsstruktur und die Gebühren reduzieren können«, so Oliver Bauer, Leiter der Geschäftsstelle zu den neuen Ticketpreisen.

 

Ein einfaches Beispiel: in der vergangenen Saison zahlte man beim Kauf im Onlineshop zusätzlich zum Ticketpreis von 16,50 Euro verschiedene Aufschläge. Neben den 10 Prozent Vorverkaufsgebühr kamen noch einmal 1,50 Euro Print@home Zuschlag hinzu. Künftig entfallen die Vorverkaufsgebühren und bis zu einem Bestellwert von 20 Euro beträgt die Print@home Gebühr gerade einmal 0,50 €. Ab 20.- € ist dann maximal 1,00 Euro fällig.

 

In Zahlen ausgedrückt wird so das Ticket im Onlineshop trotz Preiserhöhung zur neuen Saison günstiger. Zahlte man für eine Karte im Stehplatzbereich 19,65 € (inklsiver Vorverkaufs- und Print@home Gebühr) sind es künftig nur noch 18.- €, die zu Buche schlagen.

Im Fanshop fallen weiterhin keinerlei Vorverkaufsgebühren an. An den 55 regionalen Vorverkaufsstellen sind es zehn Prozent.

»Gerade für unsere Fans, die einen weiten Anfahrtsweg nach Schwenningen haben ist der Onlineshop die beste Alternative, um sich ein Ticket im Vorfeld zu sichern. Auch für die Gästefans loht sich es in unserem Onlineshop vorbeizuschauen. Auch am Spieltag selbst ist der Kauf im Onlineshop zu den günstigen Konditionen noch möglich. Und mit dem neuen eTicket kann man sich seine Eintrittskarte direkt auf das Handy laden«, so Oliver Bauer. Allerdings beträgt auch hier die Gebühr bis 20 Euro 50 Cent, bis maximal 1 Euro.

Erst an der Abendkasse werden die Tickets 1,50 Euro, beziehungsweise 2.- Euro teurer. Es loht sich also zur neuen Saison sich frühzeitig um ein Ticket zu kümmern.

 

Am Bequemsten ist es natürlich weiterhin sich eine Dauerkarte zu kaufen. Neben vielen Vorteilen spart man bares Geld. Bis zu 15 Prozent Ersparnis sind noch bis 31. Mai 2017 drin. Alle Infos zur Dauerkarte gibt es unter http://www.wildwings.de/web/tickets/dauerkarten/