#wirSindSchwenningen
24.02.2017

Eine Frage der Ehre

Wild Wings bestreiten letzte Spiele in der Hauptrunde

(bo) Nach der Niederlage in Mannheim sind nun auch die letzten Hoffnungen auf eine Teilnahme an den Playoffs passé. Dennoch will Trainer Pat Cortina mit seiner Mannschaft einen positiven Saisonausklang. »Wir wollen einen guten Eindruck bei den Fans hinterlassen und die Saison mit zwei couragierten Auftritten gegen Straubing und Nürnberg  beenden.«

Zuerst geht es heute gegen die Straubing Tigers. Die Niederbayern haben das Playoff Ticket so gut wie gelöst, denn rechnerisch fehlt den Tigers ein Pünktchen, um sicher in den Playoffs zu sein. Auch nach oben darf die Mannschaft von Trainer Larry Mitchell noch schielen, denn auf der Zielgeraden könnten sie sich noch das Heimrecht in den Pre-Playoffs sichern. Dagegen haben aber die Wild Wings etwas- zumindest am heutigen Freitag. »Vollen Einsatz« verlangt Pat Cortina von seiner Mannschaft im Eisstadion am Pulverturm.

»Natürlich war ich traurig und enttäuscht nach dem Spiel am vergangenen Mittwoch in Mannheim. Aber die Mannschaft hat in den vergangenen zwei Tagen gezeigt, dass sie noch einmal alles abrufen will bei den letzten Spielen.«

Nicht mit dabei sein wird Sascha Goc, der den Wild Wings auch am letzten Wochenende nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Am darauffolgenden Sonntag gastiert der Tabellendritte Nürnberg in Schwenningen. Am Fastnetsonntag ab 14 Uhr geht es gegen die Franken in der Helios-Arena.

Tickets für das Heimspiel gegen die Thomas Sabo Ice Tigers gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, online unter www.eventimsports.de/ols/wildwings und im Fanshop der Wild Wings in der Jakob-Kienzle-Straße.