#wirSindSchwenningen
22.02.2017

Wild Wings nicht gut genug im Derby

Deutliche Niederlage in Mannheim

(hk) Die Schwenninger Wild Wings können an ihre gute Leistung aus dem Ingolstadt-Spiel nicht im Derby anknüpfen. Am Ende unterliegen sie deutlich in der Kurpfalz.

Von Beginn an behielten die Adler Mannheim das Heft des Handelns. Sie setzten mit schnellen Pässen die Schwenninger schnell unter Druck. Die Wild Wings konnten sich kaum aus der Umklammerung befreien. Folgerichtig erzielte Carlo Colaiacovo in der 6. Minute die Führung für die Kurpfälzer. Auch danach änderte sich nicht am Spielgeschehen. Die Schwenninger verbuchten ihren ersten Schuss nach gut zehn Minuten durch Jérôme Samson. Mannheim mit einer tollen Kombination von Reul auf Arendt und der auf Markus Kink zum 2:0. Markus Poukkula hatte kurz darauf die Chance zum Anschluss, scheiterte aber allein vor Dennis Endras.

Auch der zweite Abschnitt gestaltete sich weitestgehend identisch. Mannheim mit der Spielkontrolle und Schwenningen lief meist dem Puck hinterher. Will Acton mit einem tollen Solo verzog aber den Schuss. Dann nutzte Mannheim erneut die Überlegenheit. Ronny Arendt fälschte einen Schuss von Denis Reul ins Schwenninger Gehäuse ab. Weiter ging es im Wesentlichen in eine Richtung. Mathias Plachta bediente David Wolf und der schob zum 4:0 ein.

Nach der Pause gingen die Adler das Spiel etwas ruhiger an und ließen den Wild Wings mehr Räume. Diese nutzten sie auch um eigene kombinationen vorzutragen. Wirklich brenzlig wurde es jedoch lange nicht. Erst ein Schuss von Simon Gysbers, den Dennis Endras nicht sah, fand den Weg ins Tor. Kurz darauf traf István Bartalis noch den Pfosten. Mehr sollte bis zum Ende aber nicht passieren.

Weiter geht es am Freitag in Straubing bevor zum letzten Hauptrundespiel die Thomas Sabo Ice Tigers in der Helios Arena zu Gast sind. Bully am Sonntag ist um 14:00 Uhr. Tickets gibt esonline, im Fanshop oder an den Vorverkaufsstellen.

 

Tore:

1:0   Carlo Colaiacovo (5:59min)

2:0   Markus Kink (9:39min)

3:0   Ronny Arendt (27;42min)

4:0   David Wolf (37;15 min)

4:1   Simon Gysbers (53:32 min)

 

Strafen:

Mannheim 4min, Schwenningen 8min