#wirSindSchwenningen
10.02.2017

Wochenende der Wahrheit

Wild Wings gegen Köln und Krefeld

(hk) Sieben Punkte Rückstand sind es für die Schwenninger Wild Wings auf Eisbären Berlin und den zehnten Tabellenplatz. Trainer Pat Cortina ist froh im Februar noch im Rennen um die Play-Offs zu sein und möchte das mit seiner Mannschaft auch noch bis zum Ende der Hauptrunde schaffen.

Dafür müssen die Wild Wings an diesem Wochenende mit den Spieltagen 46 und 47 in der Deutschen Eishockey Liga auf jeden Fall Punkte sammeln. Dabei geht es zunächst am Freitag zuhause gegen die Kölner Haie und am Sonntag muss man beim Tabellenschlusslicht aus Krefeld ran.

Der Tabellenvierte aus Köln hat die Play-Off-Viertelfinals so gut wie sicher, musste zuletzt jedoch zwei Niederlagen einstecken. "Das ist nicht gut für uns, dass Köln zwei Spiele hintereinader verloren hat, die werden sicher mit reichlich Biss bei uns spielen.", meint Cheftrainer Pat Cortina. Aber der Coach der Wild Wings weiß auch, dass sich seine Mannschaft bisher in dieser Spielzeit gut gegen die Haie geschlagen hat. "Wir müssen unser Spiel spielen, gut verteidigen und unsere Chancen suchen.".

Auch Stürmer Marc El-Sayed sieht in den Kölnern eine topbesetzte Mannschaft. "Wir müssen sicherlich unser bestes Eishockey spielen, aber das ist in den kommenden Februarspielen sowieso der Fall", so Marc El-Sayed.

Nicht ganz so gut lief es für die Mannschaft in dieser Saison bisher gegen die Pinguine aus Krefeld. Zwar läuft es bei den Krefeldern aktuell auch gar nicht rund und sie sind damit Letzter in der DEL-Tabelle, aber gegen die Wild Wings konnten die Seidenstädter bisher reichlich Punkte einfahren. Sicherlich auch dadurch bedingt, dass die Schwenninger meist eher durchschnittliche Leistungen gegen Krefeld auf das Eis brachten. Pat Cortina sieht dies auch so und fordert daher auch einen Sieg bei seiner Mannschaft ein. "Es ist eine Frage des Stolzes!", meint der Headcoach.

Für das Spiel gegen Köln wird natürlich die Unterstützung unserer Fans gebraucht. Tickets gibt es im Fanshop, an den Vorverkaufsstellen und natürlich online. Bully gegen die Haie ist um 19:30 Uhr in der Helios Arena.